Und wieder geht etwas zuende

Soehnle ist ja schon seit Urzeiten ein Kino Makoto (Sailor Jupiter) Fan, und auch mit 10 Jahren ist seine Lieblingsfarbe immer noch gruen. Und zwar leuchtendgruen, nicht die ausgewaschene Farbe, in der viele Jungensachen angeboten werden.

Vor ungefaehr einem Jahr begannen Soehnle und ich Sailor Moon Drops zu spielen. Gestern gelang es uns, seine geliebte Makoto beim Kochen zu bekommen, und er schwebte im 7. Himmel.

Heute morgen wachte ich zu den folgenden Nachrichten auf: Am 28. Maerz 2019 wird der Service eingestellt.

Soehnle war voellig schockiert. Und ich bin auch nicht gerade gluecklich darueber, dass wieder etwas, womit wir beide Spass hatten, eingestellt wird. Das gleiche Problem hatten wir, als uns vor 3 Jahren oder so, Digimon genommen wurde. Und auch wenn ich das Austauschschueler.de Forum nicht mehr wirklich oft besucht hatte, so war es doch immer wieder schoen, dort ab und zu vorbei zu schauen. Ich hoffe mal, dass die beiden Teile das Letzte sind, was dieses Jahr aus unserem Leben verschwindet.

Soehnles neue Liebe

Soehnchen hatte sich ja wie wahrscheinlich 80% aller anderen Kinder  in Japan mit einem knappen Jahr in Anpanman verliebt. Anpanman war alles: Jeder Handelsgegenstand mit einem noch so winzigen Broetchenhelden wurde Mama oder Papa gezeigt, jedes Spielzeug oder sonstiges mit Anpanman drauf wurde wie ein kleines Weltwunder bestaunt. Und zufaelliges Umschalten auf einen Trickfild mit dem Helden fuehrte immer zu unbeschreiblichen Freudenschreien.

Jetzt hat Anpanman einen oder besser EINE grosse Rivalin bekommen: MAMAMUUN, meinen verehrten Lesern besser als Sailor Moon bekannt. Seine Faszination dafuer erstaunt mich immer wieder. Goettergatte meinte zwar, dass er das von mir habe, aber ich plaediere auf unschuldig, da ich seit Jahren so gut wie nichts mehr damit zu tun hatte. Meine eigene Faszination vor JAHREN kann wohl kaum erklaeren, warum er alles vom Anime im Internet, Musik oder Bildern absolut faszinierend findet und Wuttaenze auffuehrt oder sein uebelstes Vokabular (Baka – Idiot, daikirai – ich hasse dich, iya-doof) hervorkramt, wenn man seinem Wunsch nach Mamamuun nicht nachgibt.

Und selbst die Theorie von Goettergatten, dass er Schwesterle nachmacht, ist nicht wirklich ueberzeugend, weil sie bei weitem nicht so ein Fan davon ist wie er. Dragonball, Tamagotchi, Purikyua, Pocket Monsters, Luckyman oder Goseijaa (die Nachfolger von den Power Rangers) etc. findet sie mindestens genau so toll.

Eigentlich ist es ja auch egal, aber mich wuerde trotzdem einmal interessieren, ob die hier in Japan immer Jungs nachgesagte Vorliebe fuer Kamen Rider oder Goseijaa irgendwann noch kommt oder ob das wirklich irgend etwas mit dem Jungengehirn und seinen Besonderheiten zu tun hat und mehr oder weniger angeboren ist.