Kindermund

Diesmal von unserer Daenin.

Wir haben das Kanjispiel gespielt, damit sie ein besseres Gefuehl fuer Kanji bekommt. Ich zeigte ihr ein paar neue Kombinationen, und dabei tauchte das folgende auf: 泣 *)

Ich: Was bedeutet das? (Es ist eines, das M. fuer ihren naechsten Kanjitest lernen muss.)
M: Keine Ahnung.
Ich: Na, schaue dir mal die Radikale an. Du STEHST und verlierst WASSER.
M: Pullern?
Ich *umkipp vor Lachen*

*) Es heisst Weinen.

Werbeanzeigen

Soehnles Ueberraschung

Donnerstag brachten Soehnle und ich Toechterle zur Bushaltestelle, um dann auf einem anderen Weg als sonst zum Kindergarten zu fahren. Da fuhren wir an einem Schild mit der folgenden Aufschrift lang:

進入禁止

(shin’nyuu-kinshi – Einfahrt verboten)

Und ploetzlich fragte mich Soehnle, was denn da verboten sei zu tun. (O_O)

Du kannst „verboten“ lesen? Was ein ueberhaupt nicht beeindruckt wirkender 4-Jaehriger mit einer unglaublichen Selbstverstaendlichkeit bejahrte.

Sag bloss, du willst deine Schwester auch in dem nachmachen?! Dann bin ich ja mal gespannt, was die Zukunft zu bietet.

***
Toechterle konnte im gleichen Alter 大分 und unseren Familiennamen lesen.