Kindermund

Und wieder einmal gab es einen knuffigen Kindermund, wenn auch nicht von meinen eigenen beiden Lieblingen.

Eine kleine Finnin fragte mich nach den japanischen Monatsnamen, und ich erklaerte ihr die Bildung: ichi-gatsu (ein-Mond), ni-gatsu (2-mond) etc. Darauf sagte sie mir voller Begeisterung, dass sie erleichtert sei, dass Japanisch so leicht sei. Erstaunt schaute ich sich an und fragte sie was sie damit meine.

ekF: Ja, in Finnland sind die Monatsnamen sooo schwer, ich habe als Kind sooo lange gebraucht, bis ich sie mir merken konnte. Aber das Datum in Japan ist gluecklicherweise hier sooo viel einfacher.

Meine Wenigkeit schaute sie etwas halb amuesiert, etwas halb schelmisch an und sagte: “ Von Tagesnamen scheinst du noch nichts gehoert zu haben.“
ekF: „Was ist denn das das?“
Ich: „Tsuitachi, futsuka, mikka … . Du kannst also 31 Tage auswendig lernen.“ Und hielt ihr die Seite von meinem alten Lehrbuch hin.

Eine kleine Finnin schaute sich erst die Seite und dann mich entsetzt an und sagte: „Ich nehme alles zurueck!“

Ja, ja, das ist Japanisch! Kaum glaubt man, dass man ja mal irgend eine Regel gefunden hat, dann gibt es dazu so viele Ausnahmen, dass einem zum Schluss doch nur noch stures Auswendiglernen bleibt.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s