Aua

Anders kann man es nicht nennen.

DSC_0134

Kleiner Baer hatte laut Zeugen (?) einen Unfall mit einer Toilette und bekam wohl auch gleich erste Hilfe im Waschbecken, um dann als Haeufchen Elend an der Badezimmertuer zu haengen. (Und nein, ich moechte keine Details zu dem Unfall wissen.) Da machte Mama dann kurzen Prozess und gab Baerle in die Waschmaschine, woraus er flauschiger als je zuvor wieder auferstand.

Advertisements

2 Kommentare zu “Aua

  1. *hihi* Süüß 🙂 Ich leide auch immer mit meinen Bären mit, wenn die aufgehängt werden müssen. (Bin Teddysammler)

  2. Hi Higanbana, ich lese Deine Beiträge zur japanischen Kultur im Austauschforum immer sehr gerne und würde mich freuen, wenn Du einen Blogeintrag rund um den „Skandal“ über Ariana Miyamoto schreiben könntest. Ist das wirklich so eine große Diskussion in Japan? Man liest doch immer davon, wie „bewundernd“ zumindest mit ATS umgegangen wird – wo ist denn das Problem, wenn eine Japanerin dann dunkler ist?

    Würde mich generell freuen, wenn Dein Blog wieder zum Leben erwacht! 🙂

    Frohe Ostern!

    Vera

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s