Kleiner Junge, ATS und eine Ente

Es war eine Geschichte, die mir M. mal erzaehlte, die passierte, als sie mit Soehnle mal alleine zuhause war.

Soehnle steckte sich eine gelbe Entenkueckenhandpuppe auf die Hand und ging zu seiner grossen Schwester, ging mit der Handpuppe auf ihre Brille zu und sagte ganz vorwitzig: „Jetzt esse ich deine Brille!!!“

Grosses Schwesterchen *ganz streng* „Nein, das laesst du gefaelligst sein!“

Dann ging die Handpuppe auf die Nase los und sagte: „Dann esse ich deine Nase!“

„Nein, das laesst du bitte auch sein.“

Soehnle schaute M. ganz ernst an und sagte: „Soll ich dir ein grosses Geheimnis verraten?!“

M. schaute ihn erwartungsvoll an.

„Du wirst es nicht glauben, aber das war in Wirklichkeit meine Hand!“

Und er zeigte sie M. ganz stolz.

M. *umkipp*

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s