Eine Verhaltenspredigt ?

Gestern, als die Kinder aus dem Bad kamen, siegten die Trommeln ueber die Schlafanzuege, so dass 2 halbnackte Kinder in einer japanischen Wohnung im Winter wohlgemerkt froehlich und unbeeindruckt von der Kaelte auf Trommeln rumhaemmerten. Goettergatte war fertig mit dem Anziehen, machte ein strenges Gesicht, liess die Kinder vor sich hinhocken und begann seine „Predigt“ (SEKKYOU).

GG: Was ist jetzt fuer eine Zeit?
Tochter: Hausaufgabenzeit.
GG: Und dann?
Sohn: Anziehzeit.
GG: Und dann?
*gruebel, gruebel*
S: Zaehneputzzeit.
GG: Und dann war da noch etwas?
*Stille unter 2 nachdenkenden Kindern *
GG: Es faengt mit „O“ an.
*Toechterles Gesicht hellte sich auf*
T: O-Toire. (aufs Klo-geh-Zeit)
*GG sichtlich etwas irritiert*
GG: Ich sagte nichts von Reihenfolge. Da fehlt noch was mit O. Etwas, das (du/ihr) jeden Tag machen muesst.
*Soehnle fiel die Antwort wohl ein*
S: O-nara (Pupse)
*GG blieb voellig ernst, obwohl ATSle und ich echte Muehe hatten, um nicht laut loszuprusten und GGs Predigt voellig zu untergraben. *
GG: Es geht mit ON los.
S: Ongaku. (Musik)

Worauf ATSle und ich aus dem Zimmer und ins Bad stuerzten und dort dann nach Herzenslust lachten.

(GG fand es uebrigens auch witzig und lachte nachher.)

Fuer alle, die es interessiert: Die richtige Antwort war ONDOKU (Laut vorlesen). Das ist etwas, dass japanische Kinder jeden Tag als einen Teil ihrer Hausaufgaben machen muessen und Toechterle gerne mal bewusst vergisst.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s