Der kleine Logiker

Kleiner Junge (4)  ist ja schon immer eher einer gewesen, der weniger wie seine Schwester physisch, sondern verbal protestiert. In der letzten Zeit scheint er in die naechste Phase eingetreten zu sein und versucht es mit Argumentieren, seine Wuensche durchzubekommen. Dabei sind seine Argumente fast immer genial logisch unlogisch wie z.B. hier. Und heute frueh brachte er wieder so ein Argument, wo Goettergatte und ich uns nicht richtig entscheiden konnten, ob wir einfach laut losprusten oder schimpfen sollten:
Papa zum endlich angezogenen Sohnemann: Nimm deinen Schlafanzug und bringe ihn ins Schlafzimmer!
Sohnemann: Nee, das muss Mama machen. Mama hat mich ausgezogen und die Sachen auf den Fussboden gelegt. Also muss sie sie auch wieder wegraeumen.

Da kommt doch irgendwie der Gedanke an „Tu nichts Gutes, widerfaehrt dir nichts Boeses“ in mir hoch.

Papa bekam letzten Endes Sohnemann ueberzeugt, dass er bitteschoen doch seine Sachen selber aufraeumt, nachdem wir ihm mehr oder weniger klarmachten, dass, wie Sohnemann selber gut weiss, Sachen ohne Besitzer auf dem Fussboden Muell sind und sein Lieblingsschlafanzug also auch in den Muell gehoere. Es wirft bei mir aber auch die bange Frage auf, auf was fuer Argumentationen wir uns dann einlassen duerfen, wenn DS ins Teenageralter gekommen ist.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s