Schulfreier Tag

Durch die geplante Geburtstagsfeier im Kindergarten hatten Gasttochter und ich mal wieder einen Tag zuhause. J. nutzte den Vormittag, um ihr Zimmer aufzuraeumen und ein Paeckchen an ihre Eltern fertigzumachen. Ich hatte ihr versprochen, dass ich ihr helfen wuerde, es abzuschicken. Um Mittag herum fuhren wir zur Post, wo ich feststellen musste, dass sie die Formulare etwas geaendert hatten und man fuer die bis 2-kg Paeckchen nicht mehr selbst hausgemachte Aufkleber anfertigen musste. Das Paket wurde erfolgreich abgeschickt, und ich denke, wenn sie noch ein bisschen ihre japanische Adresse schreiben uebt, dann kann sie das auch das naechste Mal ganz alleine machen. Toll!

In Kyuushuu gibt es eine Kette namens STAMINA TAROU, bei der man fuer einen festgelegten Betrag 90 min so viel und alles essen kann, was in einen reinpasst: Yakiniku (gebratenes Fleisch), Salatbar, Sushi, japanische Gerichte, Nudelgerichte, Curryreis, Kuchen, Desserts, Eis, Obst etc. . Und mittags an Werktagen kostet das unter 1200 Yen, so dass wir uns vorgenommen hatten, sie unbedingt mal an einem solchen Tag dort mithin zu nehmen. Eigentlich war es als Geburtstagsessen zu 5 geplant, aber naja… . Auf jeden Fall war J. genau so begeistert wie unser Gast im August, und „OISHII“ (lecker) war jedes 2. Wort von ihr.

Sie hatte mich auch gefragt, wie und wann sie mal zum Frisoer gehen koenne, und da einer gleich neben dem Restaurant war, gingen wir dorthin. Ich hatte jetzt eher damit gerechnet, dass ich jetzt doch helfend eingreifen muesse, aber meine Sorge war absolut unbegruendet. Die beiden schafften es ohne groessere Probleme, miteinander zu kommunizieren, und 15 min spaeter zeigte mir ein freudig-strahlendes kleines Maedchen ihre neue Frisur.

Nachdem sie schon am Sonntag mit ihren Freundinnen Schulregeln gebrochen hatte und es wagte, in einem Spielzentrum PUKIKURA zu machen, schlug ich also vor, dass wir ja jetzt auch noch die restliche Zeit nutzen koennten und auch mal Schulregeln brechen und das erste Mal zu Karaoke gehen. Und wieder war ein kleines Maedchen voellig ueberrascht, wieviel Spass das macht, so dass wir letzten Endes auch an dem Tag auf eine 2. Stunde verlaengerten. Ich hoffe mal, dass wir wieder einmal zusammen gehen koennen, denn auch ich hatte viel Spass. Und so verging ein schoener Tag wie im Flug…

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s