Mittelschule, Kindergarten und Onsen

Am Mittwoch Vormittag war fuer die ATS ein Besuch in einer nahegelegenen Grundschule angesagt. Da die Schueler nicht vor 8.40 Uhr ins das Schulgelaende kommen sollten/durften/konnten, lud ich auch meine Kinder mit ins Auto, damit ich sie danach gleich bei ihrem Kindergarten abliefern konnte. Der ungefaehre Ort der Mittelschule war schnell gefunden, allerdings hatte die eine Gastfamilie vom letzten Jahr nicht uebertrieben, als sie sagte, dass die Schule schwer zu finden war. Da nicht mehr soo viel Zeit uebrig war, um wirklich nach dem Haupteingang zu suchen, setzte ich K. nur an der einen „Zufahrtsstrasse“ fuer die Mittelschueler ab und hoffte mal, dass sie so den Haupteingang und ihre Leute schnell finden wuerde. Gluecklicherweise war es wohl absolut kein Problem, wie sie mir abends erzaehlte.

Nach dem Besuch der Mittelschule ging es fuer die ATS in den nahegelegenen Kindergarten, wo sie mit den Kindern tanzten und Mittag assen. Die lokale Zeitung liess sich das auch nicht entgehen und schrieb einen Artikel mit einem Foto darueber.

Nach dem Essen liefen die ATS wieder zu der Oberschule zurueck, wo wir sie am Abend wieder abholten. Ich hatte fuer den letzten Abend ein Besuch in einem Onsen geplant. K. war zwar etwas nervoes, aber wollte es unbedingt mal ausprobieren, aber hatte es aufgrund der fortgeschrittenen Zeit schon abgeschrieben. Sie war mehr als erfreut, als ich ihr morgens sagte, dass sie ihre Sachen fuer das abendliche Bad rauslegen sollte, damit ich sie dann fuer sie mitnehmen koennte.

Bei der Oberschule angekommen, fanden laengere Abschiedszeremonien zwischen den ATS und den Oberschuelern teil. Besonders unser Kleiner war auch absolut populaer, und ihm schien es gut zu gefallen, von mehreren jungen Damen auf den Arm genommen zu werden. Als mehrere von ihnen seufzend sagten, dass sie ihn und seine Schwester doch so gerne noch mal wiedersehen wollten und es zutiefst bedauerten, dass es nicht ging, lud ich 3 von ihnen spontan ein, uns doch mal zu besuchen. Immerhin ist es nicht sooo weit bis zu unserem Zuhause. Und die Freude der Maedchen war unbeschreiblich und kaum zu uebertreffen. Und doch steigerte sie sich, als sie hoerten, dass wir ab Maerz eine ATS aufnehmen werden.

Auf dem Weg zum Onsen verstand unsere Grosse endlich, dass wir nicht erst nach Hause fahren sollten. Als sie das Onsen sah, huepfte sie vor Freude im Quadrat und konnte sich kaum beruhigen. Wir hatten K. ein kurzes Programm von TradJapan ueber SENTOU 銭湯, oeffentliche Baeder in Japan, gezeigt, wo sie gleichzeitig auch einen guten Eindruck bekam, wie man sich in Onsen zu verhalten hat, so dass sie sich ohne grosse Erklaerungen hinsetzte und sich abschrubbte, bevor sie ins Wasser ging. Auch wenn es ihr erstes Mal im Onsen war, fand sie es toll. Ich fragte sie zwischendurch, ob sie „raus“ wollte, was sie erst als „das Bad verlassen“ verstand und vehement verneinte. Als aber die Kinder auf eine voellig andere Tuer zustuermten, war sie doch etwas ueberrascht und fragte noch einmal nach, was da sei. Und zu ihrer grossen Ueberraschung hoerte sie, dass dort 露天風呂 Rotemburo seien, also Baeder unter freiem Himmel. Sie fand es cool, im Dezember nackig im Garten zu sitzen, ohne dass es ihr kalt war.

Ich machte mir etwas Sorgen, weil ja die Kinder seit dem kleinen Imbiss gegen 4 Uhr noch nichts weiter gegessen hatten. Aber sie gefragt, wurde mir vehement gesagt, dass sie keinen Hunger haetten und noch nicht bereit waeren, das schoene warme Bad zu verlassen. Als ich sie doch endlich aus dem Bad rausbuxiert und angezogen hatte, musste ich zu meiner grossen Ueberraschung feststellen, dass es schon 9 Uhr abends war. Also ging es schnell nach Hause zum Essen. Gluecklicherweise waren ja die Kinder doch gebadet und umgezogen, so dass nach dem Essen nur noch Zaehneputzen und ins Bettgehen uebrig blieb. Mein Kleiner kam ohne Kommentar zu Mama schlafen, aber unsere Grosse weigerte sich konsequent und sagte, dass sie unbedingt bei ONEECHAN schlafen wolle. Es war der letzte Abend, und so verabschiedete ich mich und ging mit meinem Soehnle schlafen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s