Der erste Abend

Puenktlich um 16.23 kam der Zug mit 10 Austauschschuelern und einem Lehrer an. Alle sahen gespannt und aufgeregt aus. Allerdings erbleichte ich etwas, als ich sah, was fuer duenne Jacken die Schueler anhatten. Die Temperaturen waren auf bis zu 3 Grad abgesunken und sollten noch weiter fallen, und da trugen die ATS nur eine einschichtige Stoffjacke mit Kaputze.

K. erkannte mich, bevor ich mir sicher war, dass sie es war. Nun gut, bei nur Asiaten und einer Europaeerin duerfte das auch nicht zu schwer sein. 😉 Wir laechelten uns an und umarmten uns. Und dann stiess auch GG zu uns, der sich leider wieder einmal von seiner schuechternden Seite zeigte.

K. war etwas enttaeuscht, als sie die Kinder nicht sah, aber ihr Gesicht hellte sich sofort auf, als sie hoerte, dass wir sie jetzt abholen wuerden. Am Kindergarten angekommen fragte ich mich, wie die Kinder dieses Mal reagieren wuerden. Und dieses Mal war es Soehnle, der sich sofort auf K. stuerzte und sich gar nicht mehr von ihr treffen wollte. Und sofort der Kommentar: „Heute will ich mit/bei ONEECHAN schlafen!“ *umkipp* Toechterle war dieses Mal nicht ganz so freigiebig mit ihren Liebeserklaerungen, aber das legte sich sofort, als wir nach Hause kamen. Und der grosse Geschwisterstreit ging los, wer denn bitte schoen mit ONEECHAN das Bett teilen duerfte. *seufz* Gluecklicherweise fand K. das Ganze absolut amuesant und interessant und hatte auch nichts dagegen, als Toechterle zumindest etwas mit ihr das Bett teilte, bis dann doch Mama vermisst wurde.

Zuhause fragte ich noch einmal, ob K. noch waermere Sachen haette. Sie hatte zwar eine Jacke von AFS geborgt bekommen, aber es wurde ihr und den anderen gesagt, dass das suedlich gelegene Kyuushuu ja warm sei und sie die Jacke dort nicht brauchen wuerde, so dass sie sie zum meinem Entsetzen mit dem Rest der Sachen nach Tokyo vorgeschickt hatte. Da fuer den als Familientag vorgesehenen Sonnabend Tiefsttemperaturen bis 1 Grad hier in der Stadt vorausgesagt wurden, beschloss ich, ihr eine meiner Jacken und fuer zuhause eine meiner HANTEN zu leihen, damit sie mir nicht erfriert.

Advertisements

Ein Kommentar zu “Der erste Abend

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s