Abschied und Geburtstag

Der Montag bedeutete, dass Toechterle gleich ihre neue rote Sailorfuku anziehen und im Kindergarten vorstellen musste. Und der Montag bedeutete, dass Soehnle nicht mehr mit NISAI (2 Jahren), sondern mit SANSAI (3 Jahren) antworten muss. Und der Tag bedeutete leider auch Abschied, da es fuer ONIICHAN hiess, sich in den Zug gen Kantou zu setzen. Toechterle verstand nicht gleich, dass es bedeutete, dass ONIICHAN nicht wieder abends nach Hause kam. Die Frage und die Traurigkeit kam spaeter, und so ganz scheint sie immer noch nicht darueber hinweg zu sein.

Goettergatte hatte „YAKIN-AKE“, den Schlaftag nach der Nachtschicht, so dass er an Tagen wie diesem trotz des langen Mittagschlafs nie wirklich 100%ig fit ist. Daher entschlossen wir uns, Soehnles Geburtstagsfeier auf den naechsten Freitag von Papa zu legen, und ignorierten den Geburtstag so weit wie moeglich noetig. Soehnchen schien das aber auch nicht weiter zu beeindrucken, selbst im Kindergarten passierte nichts weiter, weil die Geburtstagsfeier fuer die Augustkinder schon Mitte August gefeiert wurde. Vorfeiern ist in Japan nichts Schlimmes, im Gegenteil, nach dem Geburtstag „Omedetou“ zu wuenschen ist eher unueblich.

Advertisements

2 Kommentare zu “Abschied und Geburtstag

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s