Eine Unterhaltung

Nachdem mir meine Freundin ihre Mitbringsel (Marmelade, Suessigkeiten, Kleidung fuer die Kinder) gezeigt hatte, musste ich wegen irgend etwas in die Kueche und begutachtete so, was mein Maennle so zum Abenbrot zauberte. Meine Freundin kam nach einer Weile hinterher und fragte mich auf Japanisch:“Und, wie findest du (es)? „Och, ich hab schon Schlimmeres gesehen.“ Zu meinem Erstaunen sah ich, wie die Gesichtszuege meiner Freundin entgleisten. So boese meinte ich das doch gar nicht. „(Es) ist doch schon viel,viel besser als frueher geworden.“ Die Gesichtszuege entgleisten noch weiter. „Frueher war es nur Fleisch, Fleisch und nochmals Fleisch. Darauf war meine Freundin voellig verwirrt:“Wieso Fleisch? Ich rede von den Sachen fuer die Kinder.“ Worauf wir beide herzlich loslachten. Manchmal haben umstaendlich wirkende Sprachen wie Deutsch, die immer Subjekt und Praedikat fordern, doch grosse Vorteile.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s