Radioaktives Wasser

TEPCO hat tausende Tonnen von leicht radioaktivem Wasser in den Pazifik geleitet. Was „leicht“ bedeutet und ob das die unverzeihliche Umweltsuende schlechthin oder wirklich das notwendige kleinere von zwei Uebeln war, kann und will ich nicht beurteilen. Aber, nein, die Welle wird nicht nach Westjapan ziehen, sondern in der Richtung der Meeresstroemung KUROSHIO in den naechsten 3-5 Tagen langsam, aber sicher die Kueste entlang in Richtung Nordosten. Also genau durch die Gegend, die unter den Tsunamis am schlimmsten gelitten haben und wo die Fischer gerade angefangen hatten zu versuchen, wieder von vorne anzufangen. *seufz*

Dass Laender sich beschuetzen wollen, verstehe ich, aber das unkonditionelle Einfuhrverbot der EU, selbst fuer nicht meeresbezogene Produkte, wird fuer Japan neben Megabeben, Riesentsunamis und nuklearem Vorfall noch eine vierte Katastrophe darstellen, die vor allem nicht TEPCO und Co., sondern hauptsaechlich die unbetroffenen kleinen und mittelstaendigen Firmen am haertesten treffen werden. Ueber zu erwartende Bankrottzahlen moechte ich genau so wenig spekulieren wie ueber entgueltige Todeszahlen: Beide werden aehnlich grausam sein.

Advertisements

Ein Kommentar zu “Radioaktives Wasser

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s