Versprecher kleiner Maedchen

Angeregt durch einen anderen Blog habe ich mich entschlossen, doch mal so nette Fehler oder Versprecher unserer Grossen aufzuschreiben:

  • Hanaka – eigentlich Hadaka-nackig, aber Blumen (hana) und kleine Nackideie sind ja doch beide naturbelassen
  • Teberi – eigentlich Terebi von Television-Fernsehen/r, das kann man noch so oft verbessern, es ist und bleibt Teberi
  • Konori – eigentlich Koinobori, so hiessen die fliegenden Karpfen letztes Jahr
  • Heiss-ku-nai/kalt-ku-nai  – mit ku-nai laesst sich ja so schoen leicht verneinen, warum auch nicht deutsche Woerter?
  • Boob (Aussprache hinten auch mit B und nicht P) – Das ist ein immer noch seeeeeehr oft genutztes, jetzt auch an Bruederle vererbtes Ueberbleibsel aus der Kleinstmaedchenzeit, als S noch ein seeeehr schwerer Laut zu sein schien. Da wurde eben st zu b und das R weggelassen, und dann darf der getreue Leser mal raten, wie es ursprueglich mal hiess.
  • Mama, karai! (Zitat z.B. beim Probieren von Pfefferminzeis.) Egal, wie oft man es erklaert, im Weltbild meiner Tochter ist karai nicht scharf, sondern „schmeckt nicht“.
  • Kirai-ku-nai! Im Denken meiner Tochter DER Ausdruck fuer „Ich hasse dich.“ oder aehnliches. Auch wenn sie es langsam, glaube ich zumindest, verstanden hat, dass es zwischen SUKI (moegen) und KIRAI (nicht moegen) sehr wohl einen kleinen, aber feinen Unterschied gibt und sich Mama ueber ein mit grossen, leuchtenden liebenvollen Kleinmaedchenaugen gesagtes „Mama kirai“ nicht wirklich richtig freuen kann, so lebt das Gegenstueck dazu immer noch. Eben an „lieben“ die auch noch falsche Verneinung ran, und schon hat man das perfekte Schimpfwort.
  • Osoomara-ranchi: wahlweise auch Osoorama-ranchi, das Lieblingsessen meiner Tochter bei Joyfull und mein persoenlicher Favorit unter den Versprechern im Augenblick. Japanischsprecher koennen sich vielleicht denken, dass sich dahinter O-ko-sama-lunch verbirgt, der Standardkinderteller Japans mit Reis in Halbkugelform, Pommes, Mischgemuese und wahlweise Curry oder mit einer Landesfahne  gespickten Hamburger plus dem obligatorischen, meist ziemlich sinnlosen Spielzeug fuer insgesamt zwischen 400 und 500 Yen.  

Fortsetzung folgt (sicher)

Advertisements

2 Kommentare zu “Versprecher kleiner Maedchen

  1. Nee, das ist auch zu niedlich. Aber wenn das mit englischen Woertern geht, warum auch nicht mit deutschen?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s