Bald nun ist Weihnachtszeit

Ja, ich habe mich doch mal wieder dazu entschlossen, meinem Blog wieder etwas Leben einzuhauchen und geistige Erguesse von mir zu geben.

Nachdem ich diese Woche mal etwas genauer auf den Kalender schaute, stellte ich zu meinem grossen Erstaunen fest, dass

– ersten meinen Freundin Ines schon wieder ein Jahr aelter wird (Alter bleibt Betriebsgeheimnis, schliesslich ist man ueber 20. (^_~)
-das heisst, dass schon wieder diese nervige Jahresend-liest-doch-so-wieso-kein-Schwein-aber-wird-gesellschaftlich-gefordert-weil-man-sonst-als-undankbar-gilt-NENGAJOU-Karten-Saison angefaengt und die Anzahl der zu beantwortenden Karten jedes Jahr in die Hoehe steckt
-ich mich langsam mal um Weihnachtsgeschenke kuemmern muss und sehen muss, dass ich Weihnachtskarten fuer meine Familie in Deutschland erstehe
-dass ich sehe, dass ich endlich mal dieses Jahr meinen Weihnachtsschmuck raussuche, wenn hier schon sonst nichts ein Gefuehl fuer Weihnachten vermittelt.

Hier ist es einfach zu warm (o.k. 2-8 Grad ohne Heizung ist kaelter, als man so denkt), zu gruen, zu blauer Himmel mit Sonnenschein, als dass hier wirklich Weihnachtsstimmung aufkommt. Und die typischen Weihnachtsgerueche gibt es natuerlich auch nicht. Da koennen sich die pseudoamerikanischen Plasteweihnachtsbaeume und mit knirsch-kratz-autsch-die-Ohren-24/7-mit-Christmas-carols-volldudelnden Plastesantaclaeuse an jeder Strassenecke in der Innenstadt noch so anstrengen, die koennen einfach keinen Ersatz dafuer bieten.

In den letzten Jahren war entweder die Faulheit staerker (es interessiert meinen Mann nicht und die Kleine versteht’s so wieso nicht) oder ich hatte einfach zu viel zu tun (ein weinenden Baby gewinnt halt immer gegen irgendwelche Nostalgieanfaelle), jedenfalls wenn ich mir dann wirklich die Zeit nehmen wollte, war der Advent schon vorbei. Darum – selbst mal auf die Schultern geklopft – habe ich mir heute endlich mal die Zeit dafuer genommen und alles rausgestellt. Jetzt stehen daenische Kerzen friedlich neben Lichterbogen und Engeln aus dem Erzgebirge, wogegen gleich daneben japanische SANTA-saenner made in China stehen. Das ist doch Internationalisierung wie sie leibt und lebt.

***
Was YFU und unsere ATS betrifft, so haben wir uns Mitte August voneinander getrennt. Ihr Stand zu unserer Familie war „ich brauche ein Bett und Essen“ und „Ich kann nun mal nicht mit kleinen Kindern, dafuer brauche ich Klubleben bis 21.00 Uhr“, und das aenderte sich auch nicht im Geringsten. Dann kam die Ankuendigung vom Projektwechsel meines Mann, was entweder einen Umzug unsererseits oder ich-schmeisse-den-Haushalt-zu-99%-alleine geheissen haette, wodurch ich noch weniger eingesehen habe, warum ich mir dann die Arbeit in Bezug auf eine ATS aufbuerden soll, wenn da ueberhaupts NICHTS zurueckkommt. Also haben wir uns ohne die grosse Explosion getrennt, und unser Leben ist ruhiger geworden, auch wenn mir die Sache immer noch zu schaffen macht, und ich mich frage, wo ich einen Fehler gemacht habe oder einfach strenger haette durchgreifen muessen. Ich weiss nicht mehr, wer es war, aber jemand meinte, dass es halt doch nur Teenager sind. Und selbst liebe Teenager haben auch ihre Zicken und wollen ihre Grenzen ausreizen.

Auf der anderen Seite ist es auch so, dass YFU, genauer gesagt unsere Betreuer nicht echt sehen, wo das Problem ist bzw. war, weil es eben NORMAL ist, wenn Kinder ab der 7. Klasse wegen irgendeiner Sportart nicht einmal mehr zum Lernen oder gar Schlafen kommen und durch wirklich jeden Test fallen (vielleicht waere die Einfuehrung von Sitzenbleiben doch mal eine Ueberlegung wert) und dann ein halbes Jahr vor der naechsten Aufnahmepruefung fuer die naechste Schule oder Uni/Fachschule in Panik verfallen und Hauslehrer anstellen bzw. ein moerderisches Wir-pauken-bis-zum-Umfallen-Paukschulprogramm durchziehen, um den Lehrstoff der letzten 2,5 bis 5,5 Jahre nachzuholen. Und wenn man so ein Sportschulklubleben als GF akzeptieren muss, dann fange ich wirklich echt an meiner Eignung als Gastmutter in Japan zu zweifeln. Naja, einen letzten Versuch kann man dem Ganzen noch mal geben, wenn es klappt, dann kann es sein, dass ein Maedchen aus Deutschland zu uns kommt. Vielleicht muss man bei unserer Konstellation ja wirklich nur Leute aus Laendern aufnehmen, wo die Bedeutung von Familie zumindest gesellschaftlich allgemein anerkannt ist und verbreitet wird, selbst wenn es jetzt der Einzelne von sich aus nicht so kennen sollte. Zumindest in Korea und Thailand scheint es bei den besser gestellten Schichten, d.h. die Schichten, aus denen letztlich oft nur rekrutiert wird oder werden kann, NORMAL zu sein, Ausbildung der Kinder weit vor Familie zu stellen und Kinder fruehzeitig in die Obhut von Schulen zu geben (oder abzuschieben, wie man will), damit Eltern die Zeit haben, fuer die hohen Schulgebuehren zu arbeiten. Ich denke da nur an den Kommentar der Thailaenderin: „Sie wuesste nicht, worueber ich mich aufrege. In Thailand sei sie JEDEN TAG von 7 bis 24 Uhr im Schulklub bzw. Schule gewesen.“ Und spaeter ist mir auch die Bedeutung des Satzes ihrer Lehrerin, dass „die ATS manchmal im Unterricht schlafe, wahrscheinlich wegen des Schulklubs“ richtig klar geworden. Wenn fuer Essen, Waschen und Schlafen nur 7 Stunden bleiben, dann haengt man einfach auch durch. Es kann ja nicht jeder wie Napoleon sein. Ich hoffe mal, dass die naechste ATS das doch versteht, sonst wird sie, glaube ich, unsere letzte.

Liebe Gruesse

Higanbana

Advertisements

2 Kommentare zu “Bald nun ist Weihnachtszeit

  1. Oh schoen wieder von dir zu lesen!
    Das mit der ATS sehe ich genauso, schliesslich macht ihr das ja, weil ihr euch auch etwas input von aussen erhofft. Wenn da aber gar nichts kommt, ist das schon schade.
    Gruss aus Yokohama.

  2. Ja wirklich schoen von dir zu lesen.

    Ich kann mich Perli nur anschliessen.

    Zu Weihnachten: Wenn die Kinder nicht waeren dann wuerde ich Weihnachten ausfallen lassen weil es bei mir nur Heimweh verursacht.
    Wobei ich auf den Amerikanischen kram nicht so anspringe aber wenn zb in Einkaufszentren Lifekonzerte stattfinden wo Ave Maria gesungen wird dann muss ich ganz schnell zu sehen das ich frische Luft bekomme 😦

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s