Entwarnung

Gestern kurz nach 4 Uhr rumpelte es an der Tuer, und einen Augenblick kam ein „L-chan ist zuhause.“ in mir hoch, bis ich mich doch besann und nur ueberrascht dachte, dass Y. ja doch extrem frueh wieder zuhause ist. Nachdem sie sich umgezogen hatte, fragte ich sie nach ihren Erlebnissen und was denn nun am Morgen passiert sei.

Es war wohl doch das Fahrrad, wie ich befuerchtet hatte. Die Luft war raus. Aber gluecklicherweise war es wohl kein Loch oder so, sondern Y. hatte wohl das Ventil nicht richtig wieder zugemacht. Jedenfalls pumpte ihr ein Lehrer den Reifen wieder auf, und sie konnte wieder nach Hause fahren. Und da es heute keinen Anruf der Schule gab, war wohl heute morgen alles in Ordnung.

Y. hatte wohl viel Spass in der Schule gehabt und sich auch schon mit der ersten Japanerin angefreundet. Aber an Klubs nimmt sie wohl heute erst teil, daher kam sie gestern so frueh nach Hause. Ich bin ja mal gespannt, was sie letztlich waehlen wird.

Gestern gestand mir Goettergatte auch, dass er am Sonnabendabend an der Neujahrsfeier seiner ehemaligen Projektfirma teilzunehmen gedenke. Um ehrlich zu sein, echt gluecklich bin ich nicht darueber, aber naja. Wir 4 werden den Abend und den Sonntagvormittag auch so ueberleben. Eigentlich waere das die Chance, zu viert ins Onsen zu gehen, aber in das uebliche kommt man ohne auch nicht hin. Also vielleicht doch einmal das aeltere hier um die Ecke ausprobieren?

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s