Oh Mann, diese Regierung (`´)

Heute morgen kam ein Beitrag in den Nachrichten, der mich echt nur wuetend gemacht hat. Was verdammt noch einmal bildet sich diese Regierung hier bloss ein?

*tief durchatmen und von vorne* In Okinawa auf der Pazifikseite der gleichnamigen Insel gibt es ein Watt, dass ein Biotop fuer hunderte auf der roten Liste oder vom Aussterben bedrohten Liste stehende Tiere darstellt. Am bekanntesten davon sind eine Art von Korallen. So weit so gut.

Weiterhin hat besonders auch Okinawa als die Praefektur mit den geringsten Loehnen, also so ne Art Altmark von Japan (^_~), das grosse Problem, dass viele junge Leute wegen Arbeit abwandern. Ja, irgendwas muss da dringend passieren. Also muesste man ein Industrie- und Handelsgebiet bauen, um Arbeitsplaetze zu schaffen. Klingt ja auch gut. Und der naheliegendste Ort (in woertlicher und uebertragender Bedeutung) ist genau jenes obenbeschriebenes Watt, das sich ja ganz leicht zuschuetten lassen wuerde.

Viele Einwohner fanden auch, dass das eine der idiotischsten Ideen aus der Bubblezeit (~1994 einem Zeitalter, als Japan dank einem ins Unendliche steigenden Aktienmarktes vor lauter Geldueberfluss nicht wusste, was es mit dem Geld alles anfangen sollte) und zogen gegen die Praefektur und die Stadt vor Gericht. Und GEWANNEN letztes Jahr im Herbst. Der Richter urteilte, dass ein wirtschaftlicher Gewinn nicht zu erwarten sei, BESONDERS weil ein paar km weiter noerdlich ein aehnliches Handels- und Industriegebiet nicht einmal voll genutzt sei und verbot den Beginn der Aufschuettungen und die Zahlung oeffentlicher Gelder dafuer. Die Praefektur und die Stadt waren natuerlich sauer und kuendigten an, dagegen Berufung einzulegen.

Jetzt der Hammer! Das Land Japan entschied einfach, dass ja noch nichts entschieden sei ( 平良和雄: 「裁判は継続中で、埋め立て工事の進展に問題はない」 -Hira Kazuo-Projektleiter der Aufschuettungen: Weil die Gerichtsverhandlung noch am Laufen ist, stelle die Fortsetzung der Aufschuettungsarbeiten kein Problem dar.) und begann gestern einfach so mit den ersten Aufschuettarbeiten. Da war dieses blaue, blaue, ja unendlich blaue, klare Meer, und dann rueckten einfach Lader an und kippen zig Tonnen Fluessigbeton ins Meer. Ich war echt den Traenen nahe, als ich das sah! Vom Umweltschutzstandpunkt her ist das schon ein Verbrechen, aber noch unglaublicher ist, dass sich diese Regierung hier erdreistet, gegen ihre eigene Judikative zu arbeiten und eine durch ein ordentliches Gericht, auf Grund von Gesetzesgrundlagen faellte gerichtliche gueltige Entscheidung zu ignorieren. Wieviel Schmiergeld muss da gelaufen sein und Profit dabei rausspringen, dass Leute lieber spaeteren Aerger riskieren als auf Nummer Sicher zu gehen und zu warten, was am Ende der Gerichtsverhandlungen passiert?

Wenn morgen der englischsprachige Artikel in der Japan Times ist, dann werde ich die Verknuepfung mit einstellen.

http://www.yomiuri.co.jp/eco/news/20090115-OYT1T00560.htm

Advertisements

2 Kommentare zu “Oh Mann, diese Regierung (`´)

  1. Ich finde das so schrecklich!
    Warum machen die sowas und warum kann niemand was gegen die machen?

    Wenigstens hab ich eine kleine positive Nachricht: Mein Flug ist gebucht und meine Reise von der Schule genehmigt 🙂

  2. Das ist ja schoen, dann schreibe mal eine Mail, wann du genau da bist.

    Uebrigens hatte Japan Times das Thema wohl nicht weiter fuer wichtig gehalten, jedenfalls gab es keinen Artikel dazu.

    Ja, warum nur?! Ich nehme an, Geld wird wohl der Hauptgrund sein. Wie immer!

    ***
    Fuer den Zugang zum gesperrten Artikel versuche es mal mit dem Ort, wo wir wohnen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s