YFU-Jahresschueler

Heute hatte unsere zustaendige Betreuerin noch einmal wegen der Schule angerufen, sie muss wohl heute ein Fax mit den Daten zum ATS und zur Gastfamilie an die Schule zur Sichtung schicken. Ich bin ja mal gespannt, was weiter passiert.

Weiterhin wurde mir gesagt, sie haetten als Jahresschueler ein „kleinkinderliebendes, hundeallergisches, sich beide Gasteltern wuenschendes, schon etwas japanisch sprechendes Maedchen aus Schweden“ (klingt ja toll bzw. waere kein Problem), das Moslem ist. Nun ist mir die Religion voellig wurscht, solange sie nicht anfaengt, uns von den Wundern von Mohammeds Verkuendungen ueberzeugen zu wollen, aber – ein doch ziemlich schwerwiegendes praktisches Problem – sie isst ja kein Schweinefleisch. Daher bin ich jetzt doch etwas verunsichert und weiss natuerlich auch nicht, wie der Rest der Familie darauf reagieren wuerde.

Ein Teil der Deutschen ist wohl auch noch nicht vermittelt, ich persoenlich haette kein Problem damit oder auch der Rest der Familie, aber ich weiss halt nicht, wie eine ATS darauf reagieren wuerde. Sicher kann es auch Vorteile haben, wenn man sich mal bei wichtigen Sachen nicht ueber Hilfssprachen verstaendigen muss, die ATS ist ja auch lange in der Schule und unsere Familiensprache ist auch Japanisch, aber es gibt ja auch solche radikale ATS, die selbst nur deutschstaemmige Gasteltern rigoros ablehnen, so dass man als GF erst gar keine Chance bekommt. 

Naja, mal sehen, erst einmal heute abend Familienrat abhalten.

Advertisements

2 Kommentare zu “YFU-Jahresschueler

  1. Eine schwedische Muslima also. Klingt interessant. Was ich mich in dem Zusammenhang frage: Esst ihr denn so oft Schweinefleich in Japan? Ich dachte, das kommt nicht sehr häufig auf den Tisch.
    Wird sie ein Kopftuch tragen (müssen)?

  2. Eigentlich ist Schweinefleisch neben Huhn schon das haeufigste Fleisch auf japanischen Tischen. Wenn es denn nur einfach Fleisch waere, dass man selber in die Pfanne tut, dann waere es ja nicht sooo tragisch, aber in vielen Sachen wie Keksen und Zutaten fuers Obentou ist auch Schweinefett mit drinnen. Und selbst wenn Sachen eigentlich vegetarisch aussehen, so sind sie fuer Muslime und Vegetarier doch tabu.

    Ich muss so wieso mal sehen, wie mein Mann darauf reagiert. Seine Antwort gestern war ein klares Jein, das vielleicht sogar eher zu Nein als zu Ja hin tendiert. Auf alle Faelle will er erst einmal die Unterlagen sehen, bevor er entgueltig eine Entscheidung faellt.

    Was das Kopftuch betrifft, keine Ahnung. Ich habe Fotos von einer muslimischen Indonesierin gesehen, und die hatte immer ihr Kopftuch ueber der Uniform und hatte es nicht einmal fuer ein Foto in Furisode (diese langaermligen tollen Kimonos) abgemacht. Es kann aber sein, dass andere Schulen anders reagieren.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s