Wir haben sie – die Erste!! (^_~)

Gestern abend kam ein Anruf von der zustaendigen YFU-Betreuerin, dass ihr Mann uns eine ATS ausgesucht haette, die ca. 3 Wochen von Ende Januar bis Anfang Februar bei uns verbringen wird. Laut ihrer Aussage sei es ein „niedliches Maedchen aus Suedkorea, dessen Hobby Biologie sei.“ Am Montag wuerde der Ehemann kommen und uns ihre Akte uebergeben. Ich freue mich schon so, und auch mein Mann wirkte sehr gluecklich, weil unter den 3 Laendern Indien, den Philippinen und Suedkorea letzteres das Land ist, fuer das er sich seit Unizeiten am meisten interessiert.

Jetzt muessen wir noch eine Oberschule finden, die bereit ist, das Maedchen aufzunehmen. Bei ihrem Interesse fuer Biologie waere die Meereskundeschule am besten, da es hier in der Naehe ja leider noch keine fuer Umwelt und Landwirtschaft gibt. Und unsere letzte ATS hatte mal die Moeglichkeit, dort 6 Tage zu verbringen und war von dem Klima der Schule und den Leuten einfach nur begeistert. Wenn das nicht gehen sollte, dann waere die 2. Moeglichkeit die Tsurusaki-Oberschule, eine sehr grosse Schule mit leider nur Allgemeinzweig. Das waere nicht einmal so das Problem, aber die allermeisten Schueler dort streben weitergehende Ausbildungen an und durchs Lernen und Paukschulbesuchen ziemlich beschaeftigt. Daher hoffe ich mal wirklich auf die Meereskundeschule…

***
Die Aufnahme eines AFS-ATS fuer eine Woche ist leider geplatzt, und wie sich das abgespielt hatte war m.E. nicht unbedingt die feine Art. Wenn man genuegend Leute in der naeheren Umgebung hat, dann verstehe ich durchaus, dass man Leuten auch absagen muss, und der beste Kandidat dafuer der am weitesten entfernt wohnende ist. Aber von AFS-Seite kam in dieser Beziehung keinerlei Rueckmeldung. Als das Elterninfotreffen vor der Tuer stand und wir immer noch keinerlei Infos erhalten hatten, wo wir nun hinsollten, rief ich an, und nach langem Rumtrugsen und Hoeflichkeitsfloskeln kam dann, dass es nicht gehen wuerde, weil man ja dem ATS nicht antun koenne, 3 Tage mal den Zug um 6.41 Uhr zu nehmen. (Fuer ein Jahr wuerde das natuerlich kein Problem sein. (0_0) ) Wenn wir ihn natuerlich fahren und abholen wuerden, waere das auch was anderes, aber das waeren jeden Tag 80 bis 100 km im Berufs- und Stadtverkehr. Aber das ist mir dann auch zuviel, vor allem weil wir dann zur gleichen Zeit wie der Zug oder gar noch frueher losmuessten, um puenktlich anzukommen. Damit hatte sich das Thema AFS Japan fuer uns erledigt.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s